Dank - Marias Märchenwollewelt - Bilder aus Märchenwolle

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

                                                                                     Dank

Mein Dank gilt an erster Stelle Hartmut, meinem gelieben Mann, der
       mir im November 2016 in die Unendlichkeit vorausging.
      Seine Liebe hat in mir die Quelle der Freude am Gestalten 
wieder zum Fließen gebracht. Besonders in der anfänglichen Phase meines 
Ausprobierens und Experimentierens hat mich sein Glaube an meine
schöpferischen Fähigkeiten getragen. Er hat mir damit auch geholfen, 
  "Ja" zu meiner Unvollkommenheit zu sagen und den Mut zu behalten, 
                       wenn es galt um - oder neu zu gestalten.
       Wann immer Fragen hinsichtlich meiner Arbeitsmaterialien auftauchten,
            stand er mir mit kreativen Ideen und mit Rat und Tat 
       und Freude zur Seite. Geliebter, hab Dank für tausendundein Geschenk!
Dankbar bin ich auch meinen beiden wunderbaren Kindern Jakob (2004)
und Kai (2007), deren Staunen über unsere schöne Welt mich inspiriert
         und deren spontane Freude an neu entstandenen Bilddetails
                                         mich so oft ermutigt.
Außerdem möchte ich meinem Bruder Wittich danken, der als Zauberkünstler
und freischaffender Entertainer seinen Weg so mutig und individuell geht und
     mir damit ein Vorbild ist. Er hat meinem Projekt bestärkend zur Seite 
               gestanden und mich in allen technischen Fragen kompetent 
                                      beraten und unterstützt.
      All mein künsterisches Schaffen wäre nicht denkbar ohne die Grundlagen,
                 die dafür schon in meiner Kindheit gelegt worden sind.
                   Ich bin in einer Atmosphäre aufgewachsen, in der Kreativität
                          als bereichernd geschätzt und gefördert wurde.
              Deswegen möchte ich an dieser Stelle auch meinen Eltern meinen
              Dank aussprechen. Sie beide haben mein Talent gefördert, indem sie
              mich schon früh mit Malutensilien ausgestattet und all meine Versuche
            stets ermutigend begleitet haben. Später schenkten sie mir eine Malkurs
                               in den Niederlanden und ermöglichten mir mein Studium 
                                                      der Kunstgeschichte.
                    Darüber hinaus gilt mein Dank all den Menschen, die mir durch ihr
                  Berührtsein ihre Wertschätzung für meine Arbeit zeigten und zeigen!
 

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü